weiter zur nächsten Seite

Willkommen auf der Website  Jesus - Menschensohn.

 

Die Frage danach, was Menschensohn eigentlich bedeutet, führt zu unterschiedlichen Antworten. Die Bezeichnung Menschensohn erscheint so als Rätsel, aber auch als Herausforderung. Lohnt es, sich dieser Herausforderung zu stellen?

 

Das Rätsel Menschensohn

Etwa 50 verschiedene Titel stehen für Jesus im Neuen Testament. Die wichtigsten sind Christus (Messias), Kyrios (Herr) und Sohn Gottes. Sie  sind Ausdruck  des vielschichtigen  Jesusbildes, das sich seine Zeitgenossen und auch die Nachwelt von ihm gebildet haben. Und sie sind Ausdruck seines besonderen Verhältnis zu Gott. Jesus selbst hat nur einen Namen auf sich bezogen und dieser lautet Menschensohn. Doch gerade die Bezeichnung Menschensohn gibt immer wieder Rätsel auf.

Die Bezeichnung Menschensohn kommt aus dem  jüdischen Glauben. Schon hier ist der Begriff vieldeutig.  Menschensohn - das kann eine Gestalt sein, die für das Gottesvolk Israel steht, es kann der endzeitliche Retter Israels sein, der Heilskönig der Endzeit oder ein Himmels- bzw. Engelswesen, aber auch eine Richtergestalt der jüdischen Apokalyptik und schließlich  lässt es der damalige jüdische Sprachgebrauch durchaus zu, dass Menschensohn ganz einfach eine Bezeichnung für den Menschen schlechthin ist.

Das Neue Testament enthält die Bezeichnung Menschensohn allein 83 Mal. Dies sicherlich deshalb, weil Jesus  immer dann vom Menschensohn sprach, wenn von ihm selbst die Rede war. Was meinte Jesus, wenn er vom Menschensohn sprach?

 

zum Seitenanfang